Kreative und erlebnisreiche Kindergeburtstage in Hannover und Umgebung...
Beste Party ever!

 Wir arbeiten in Kindergärten, Schulen, Behindertenwerkstätten, bei der Volkshochschule....

KREATIVKURSE 2021:

 Einmal in der Woche arbeiten Schulkinder im Alter ab 8 Jahren in unserem kleinen Kunst-Atelier sobald wir das wieder dürfen. Hier lernen die Kinder kleine Kunstwerke zu gestalten, mal aus Ytong, mal aus Speckstein, mal experimentell....


Wer hat Lust mitzumachen?

 


Projektwoche in der Grundschule am Castrum Häkeln Bäume verschönern:


PROJEKTE IN KINDERGÄRTEN:

In der Kita Parkstraße in Gehrden haben Kinder im Alter von 1 und 2 Jahren mit den Grundfarben auf verschiedenste Weise experimentiert.

Ich habe Portraitfotos von den Kindern gemacht. Diese wurden auf die von den Kindern bemalten Leinwände geklebt, so dass eine lebendige Blume entstanden ist.


Kunstprojekt mit  Kleinstkindern

 

Kindergartenprojekt im Kindergarten Parkstraße Gehrden


Verschiedene Themen wie z.B. das Blumenprojekt, Niki de Saint Phalle, Miro oder Hundertwasser können in Kindergärten mit Kleinstkindern oder den angehenden Grundschulkindern bearbeitet werden.

Auszug aus einem Projekt:

D A S  H U N D E R T W A S S E R P R O J E K T  

18 teilnehmende angehende Grundschul-Kinder sowie Frau Rohrlapper und ihre lieben Kolleginnen haben voller Eifer und Begeisterung mitgewirkt. 
Es entstand eine ungeheure Dynamik und ein tolles Zusammengehörigkeitsgefühl. 
Jede Stunde wurde von mir mit einem Referat das jeweilige Thema eingeleitet, danach philosophierten und diskutierten wir. Im Anschluss daran wurde das Thema künstlerisch umgesetzt.

Über die gesamte Zeit wurde von mir Tagebuch geführt, in dem ich die Wortbeiträge der Kinder und Reaktionen festgehalten habe.

Folgende Themen wurden bearbeitet: 

Die Häute (eigene Haut, Kleidung und Häuser), der Name, Symbole und ihre Bedeutung sowie das Thema Natur- und Umweltschutz.
Nachdem wir als Abschlussprojekt 3 große Häuser à la Hundertwasser gestaltet hatten 
(auf Leinwänden im Format 80 cm x 100 cm), malte jedes Kind noch ein eigenes Hundertwasserhaus auf einer kleineren Leinwand.
Damit die Vorschulkinder sich auch später noch an diese Zeit erinnern, erhielten bei der Vernissage alle einen Projektordner mit ihren Werken. 
In diesem wurden alle Themen, Referate, sämtliche Tagebucheinträge, Bilder und einige Fotos vereinigt. Außerdem erhielten alle eine Foto-CD zur Erinnerung. Die Ausstellung war ein voller Erfolg und ich denke, die Eltern waren von den Ergebnissen ihrer Kinder begeistert.

Mein besonderer Dank gilt Frau Sybille Rohrlapper, Frau Sabine Fleischer  und allen Mitarbeiterinnen  sowie der ev. luth. Margarethengemeinde Gehrden, die finanzieller Träger dieses Projekts war. Alle Helfer(innen) waren sehr aufgeschlossen und hilfsbereit.
Der liebevolle und fürsorgliche Umgang untereinander, mit den Kindern und mit mir hat die Arbeit zu einer großen Freude gemacht.